Die Klagemauer
Seite 1 .. 2

>>Den Schmerz des Verlustes annehmen <<
Der Schmerz muss heraus, sonst ersticken Sie daran.
So viele Gefühle erdrücken Sie fast.
Das was geschehen ist, ist so unbegreiflich, so ungerecht, so unfair. Sie sind wütend, zornig, enttäuscht über Menschen, über Gott.

Die "Klagemauer" kann hier helfen das alles auszudrücken. Nutzen Sie diese Klagemauer um all Ihre "Warum-Fragen" auszudrücken.

Fassen Sie Ihre Klage hier in Worte und wir werden sie veröffentlichen

Hallo Stefan,
ich lese tief betroffen , was du schreibst.
ein vorsichtiger Gruß
von einer Mutter,die um ihren Sohn weint

Alias

 

Mein Leben ist durch den Tod meiner Mutter absolut
Sinnlos geworden! Mich quält auch sehr schwer die
Einsamkeit. Ich hatte auch in meiner Kindheit sehr
schwer gelitten, als mein Vater mich fälschlicher
Weise in eine Schule für Geistig Behinderte
geschickt hatte. Dort wurde ich durch Schläge von
den Betreuerinnen und von den Behinderten selbst
schwer gedemütigt! Ich hatte nie ein glückliches
Leben. Und mein Leben wird leider in Heul und
Elend enden. Ich habe keine Lust mehr und möchte
auch ins Reich der Ewigkeit! Dann wäre ich erlöst.

Stefan

 

Es gibt Tage , an denen geht gar nichts

G

 

In bester Gesellschaft - Jesus hat auch geschrieen :
"Mein Gott,mein Gott - warum hast du mich verlassen ?"

Ein Gebet für alle Trauernden , die an Weihnachten nicht
getröstet sind und trostlos weinen.

Ein Gebet für alle, die nicht mehr weinen können, die kein
Zuhause haben , die körperlich und seelisch misshandelt
werden .

Ein Gebet für alle, die von unserer- ach so tollen - Gesellschaft
in verschiedener Art und Weise ausgeschlossen und
gemieden werden.

Ein Gebet um Vergebung auch für mich, wenn ich mich
achtlos und lieblos verhalte.


Mutter und Tochter

 

Gott,hast du mal Zeit, darf ich mal mit dir reden? Ich bin fest
überzeugt,dass deine unsichtbare Wirklichkeit Realität ist und
dass du nach diesem irdischen Leben für uns ein Leben bei dir
bereitet hast. Dafür danke ich dir aus tiefstem Herzen.
Aber warum gibt es so viel unaussprechliches Leid ?
Ich weiß, das ist diese Frage aller Fragen. Viele haben schon
versucht , eine Erklärung dafür zu finden. Im Moment ringe ich
auch mit dir . Du weißt es . Ich kann einfach nicht verstehen,
dass du nicht eingreifst und nicht hilfst, wenn deine Kinder so
unsäglich leiden müssen. Gott, ich bitte dich wirklich aus
allertiefstem Herzen um deine Gnade und um dein Erbarmen
und um deine Hilfe für die M. Ich bitte dich um Kraft, dass ich
mich genug um sie kümmern kann. Und ......bitte lass uns
erfahren, dass du da bist, dass du dich kümmerst und uns
armen verzweifelten Menschen hilfst. Bitte antworte mir , bitte

Tochter

 

Lieben heißt
sich einlassen auf das Leid.

Voller Entsetzen ist mein Herz
angesichts der endlosen Schrecken,
die du zulässt im Leben des Menschen,den ich liebe.
Völlig hilflos zu sein vor soviel auswegloser Not
bringt mich der Verzweiflung mehr als nahe.
Ich bin wie gelähmt.
Wo bist du, Gott ?
Warum lieferst du sie so unermesslichem Leid aus ?
Du bist ein Gott, vor dem ich mich fürchte.
Und doch kann ich vor dir nur zu dir flüchten.
Bettlerin möchte ich sein vor dir,
rufen und schreien, schreien und rufen,
bis du dich erbarmst.

( Sabine Naegeli )

Gnade und Erbarmen ist,was ich von dir erbitte,Gott

Tochter

 

Welch eine große Hoffnung in tiefster Verzweiflung und
Hoffnungslosigkeit.
" Da werden wir feiern und schauen,
schauen und lieben,
lieben und preisen.
Ja, so wird es am Ende endlos sein.
Denn was für ein Ziel haben wir,
wenn nicht das , zum Reich zu gelangen,
das kein Ende haben wird ? "
Augustinus

Mama und Tochter

 

Das Jahr ist bald zu Ende und dieses Jahr war ein
schlimmes Jahr. Meine Schwiegermutter ist
verstorben, drei Wochen nach ihr ist meine Mutter
verstorben und diese Woche ein lieber Bekannter.
Mir fehlen die Worte. Manchmal habe ich Angst was
noch alles kommt. Es macht unendlich traurig.

Manuela

 

Ich kann es nicht begreifen noch verstehen,Meine geliebt Frau war 18 Jahre treu an meiner Seite.Freud und Leid haben wir gemeinsam gemeistert und wenn auch
die letzten 4 Jahre aus Pflege und Sorgen bestand,so
warst Du doch immer ein Teil von mir!!
Am 23.10. gingst Du ganz still aus meinem Leben und
ich kann es nicht begreifen! Komme ich in unsere Wohnung zurück, gehe ich in das Schlafzimmer und suche Dich, aber Du bist nicht mehr hier!!
Ich liebe Dich sosehr!!!!!!!!

Karl-Heinz

 

Mein Sohn ist tot.
Meine Ehe ist gescheitert.
Ich halte meinen Mann nicht mehr aus.
Er ignoriert mich .
Ich

Ich

 

Der Tod kann auch eine gute Seite haben.
Er kann von Krankheit und unmenschlichem Leid erlösen und
von unerträglichem Leben befreien.
O süßer Tod,du Befreiung und Tor zu neuem , hoffentlich
guten Leben.

Gisela

 

Jetzt habe ich zwei Engel im Himmel.
Ich vermisse Euch so.
Ich bin so traurig...

Es tut so weh

Ich

 

Wo warst Du Gott als Marlies Dich gebraucht hat ?

Atheist

 

Abgrundtiefe Angst ,Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit.
Panikattacken.....Luftnot,Herzrasen,Schweißausbrüche,
Übelkeit,Ekel vor dem Leben.
In der Öffentlichkeit muss man sich zusammenreißen,aber
wenn man alleine ist,kommt irgendwann der Zeitpunkt,wo man
keine Kraft mehr zum Kämpfen hat . Aber man darf sich der
Kraftlosigkeit nicht hingeben ,sonst gibt es kein Weiter mehr.
H.

H

 

Was musst Du gelitten haben...

Ich

 

Ich glaube,ich hasse mein Leben.

H

 

Ein Jahr ohne ihn. Ein Jahr voller Trauer und
Tränen. Wir wollten zusammen alt werden. Jetzt bin
ich alleine, ohne ihn, meinen Halt. Warum hat es ihn
getroffen. Warum hat es uns getroffen? Ich fühle
mich so alleine und verloren. Ich habe immer
gedacht, ich gehe mal vor ihm. Er hat viel gesünder
gelebt als ich. War nie krank. Aber der Gedanke war
falsch. Er hat gehen müssen. Ich musste alleine
zurückbleiben. Wo liegt der Sinn darin?

Rosemarie

 

Das Leben ist nicht gerecht.
Nein,es ist wirklich nicht gerecht.
Manche kriegen unverschuldet schwerste Schicksalsschläge
über schwerste Schicksalsschläge aufgebürdet.
Anderen wiederum scheint das Schicksal so wohl gesonnen,
dass sie von allem Schlimmen verschont bleiben.
Meines Erachtens ist das nicht gerecht.
Aber was ist schon gerecht !?
Was wissen wir denn schon!?-wir kleinen Menschlinge.

Mensch

 

Ein Jahr ohne ihn. Ein Jahr voller Trauer und
Tränen. Wir wollten zusammen alt werden. Jetzt bin
ich alleine, ohne ihn, meinen Halt. Warum hat es ihn
getroffen. Warum hat es uns getroffen? Ich fühle
mich so alleine und verloren. Ich habe immer
gedacht, ich gehe mal vor ihm. Er hat viel gesünder
gelebt als ich. War nie krank. Aber der Gedanke war
falsch. Er hat gehen müssen. Ich musste alleine
zurückbleiben. Wo liegt der Sinn darin?

Rosemarie

 

Warum hat er gehen müssen? Warum war er so krank und
wir haben es nicht gewußt? Er war so ein sportlicher
Mensch, der gesund gelebt hat. So ein lieber Mensch,
der alles für mich getan hat. Warum? Ich finde keine
Antwort. Es hätte ihn nicht treffen dürfen. Mein
Leben ist sinnlos und leer geworden ohne ihn.

Roeemarie

 

Geben Sie hier Ihre Klage ein:

Ihre Daten
  Vorname / Alias:
  SPAM-Schutz: Bitte geben Sie das Wort: "trauer" (kleingeschrieben) zum Schutz gegen Spamnachrichten in das Feld ein.

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir uns eine Veröffentlichung vorbehalten!

disclaimer Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzbestimmungen und das Impressum!


Klagemauer in Koblenz - Gedenksteine und unsere Klagen

Möchten Sie einen längeren Brief schreiben? Nutzen Sie die Rubrik Briefe!

weitere Klagerufe

Seite 1 .. 2